-- 27.555 Mhz --  "Triple Five" --

Die 27.555 Mhz die sogenannte "Triple Five". Ist nicht legal. ist die Anruffrequenz der 11m DXer und ist meines Wissens nirgendwo auf der Welt erlaubt. Es gibt einen Ländercode, google mal nach "11m Prefix", da kommt jede Menge.

Und die 27.555 ist offiziell für alle Tabu, also auch Hams. Deswegen nennt man die Aktivitäten dort auch z.B. "freebanding".

Offiziell dem Militär zugewiesen, zumindest in Deutschland. Faktisch wird in dem Bereich (27.415Mhz bis knapp unter 28 MHz) jeden Tag weltweit intensiver Funkverkehr der feinsten Art abgewickelt. Anruffrequenz eben jene besagte "Triple Five" (555). Menschen haben Zeit für einen ausgiebigen Plausch und sind äußerst freundlich und aufgeschlossen. Nach meiner Erfahrung ist, vielleicht mit Ausnahme der Deutschen (hier sind es wesentlich weniger), knapp die Hälfte der dort Aktiven auch im Besitz einer Amateurfunklizenz. Oft werden QSL-Karten ausgetauscht, wenn auch weniger als vor 10 oder 20 Jahren. Auch beim Sprachenlernen sehr hilfreich zum Anwenden und Erweitern der theoretischen Kenntnisse. Manchmal spätabends am Wochenende etwas chaotisch, aber bei weitem nicht so wie auf 80 Meter oder auf den Relais.

 

Telegram:  Uhlenfunk - DX Group (Infos über DX Verbindungen)

CB-Funk

 

CB-Funk wird für alle Arten von privater, nichtkommerzieller Funkommunikation benutzt. Er ist als Jedermannfunk zum persönlichen Informations- und Meinungsaustausch gedacht. Ähnlich wie in Internetchatrooms kann hier jeder mit jedem kommunizieren, ohne ihm jemals begegnet zu sein. So weiß man nie genau, wer gerade mithört und kann häufig neue Menschen kennenlernen.

Quelle: Facebook

Das Betreiben von selbst hergestellten Funkgeräten ist im CB-Funk nicht gestattet. CB-Funk-Antennen dürfen unter Beachtung von Vorschriften selbst gebaut und verwendet werden.

Die mit CB-Funkgeräten erzielbare Reichweite ist von verschiedenen Faktoren wie z. B. Sendeleistung, Antennenbauart, Antennenstandort und umliegender Bebauung abhängig.

Mit auf dem Hausdach montierten Stationsantennen, meist Vertikalstrahlern, deren mechanische Länge 5,50 m und 6,50 m (entsprechend 1/2 bis 5/8 der Wellenlänge λ) beträgt, sind Reichweiten von ca. 20 km bis 80 km möglich. Durch den Einsatz von Richtantennen kann die Reichweite erheblich gesteigert werden.

Bericht über CB-Funk 1978:

Bei Verwendung von Mobilantennen (meist verkürzte 1/4-λ-Strahler) beträgt die Reichweite normalerweise etwa 10–30 km. Mit langen Mobilantennen (ca. 1,50 m bis 2,65 m) können – abhängig von Standort und Montagehöhe – manchmal fast so große Reichweiten wie mit Stationsantennen erzielt werden.

CB-Funk 1991:

Handfunkgeräte verfügen meist über stark verkürzte Antennen. Wegen des sehr schlechten Wirkungsgrades solcher Antennen sind die damit erzielbaren Reichweiten von 0,5 bis 5 km deutlich kleiner. An Handfunkgeräte, die über einen externen Antennenanschluss verfügen, können längere Antennen mit besserem Wirkungsgrad angeschlossen werden, wodurch sich die Reichweite erhöhen lässt.

Einflüsse des Funkwetters, zumeist durch Sporadic-E, äußern sich gelegentlich in Reichweitensteigerungen bis über 2000 km, wodurch der Charakter eines reinen Nahbereichsfunks verloren geht und lokale Kommunikation erschwert wird. Manche CB-Funker führen in solchen Zeiten internationalen Funkverkehr durch.

CB-Funk 2016:

Das meteorologische Wetter besitzt kaum Einfluss auf die Reichweite.

Bild
Ein klassisches CB-Mobilfunkgerät
Bild
CB-Funkgerät im LKW

Durch das Aufkommen von Mobiltelefonen und Internet hat der CB-Funk nach seinem Verbreitungsmaximum in den frühen 90er Jahren stark an Popularität verloren. Früher waren CB-Funkgeräte auch in Privatfahrzeugen häufig zu finden, viele Nutzer versprachen sich dadurch schnelle Hilfe bei Pannen oder Notfällen. Heute findet man seltener mit CB-Funk ausgestattete PKW, weil Mobiltelefone oft diese Rolle übernommen haben. Von LKW-Fahrern wird CB-Funk jedoch noch häufig genutzt, um z. B. Staumeldungen abzusetzen. Bei der Absicherung von Veranstaltungen, z. B. Motor- oder Radsportveranstaltungen, spielt CB-Funk seit Jahren eine immer kleiner werdende Rolle. Hier werden heute verstärkt PMR-Funkgeräte oder Freenet-Geräte verwendet, weil diese Geräte wesentlich kompakter und handlicher sind.
 

Tabellarische Übersicht von CB-Funk Kanälen (alle im 11-Meter-Band) und den dazugeordneten Frequenzen

Kanal Frequenz [MHz] Besonderheit
1 26,965 empfohlener Anrufkanal (FM)
2 26,975 inoffizieller Berg-DX Kanal (FM)
3 26.985 inoffizieller Notrufkanal für Übungen
4 27.005 empfohlener Anrufkanal (AM)
5 27.015 -
6 27,025 Datenkanal (D)(FM)
7 27,035 Datenkanal (D)(FM)
8 27,055 -
9 27,065 Fernfahrerkanal (AM) weltweiter Notrufkanal
10 27,075 -
11 27,085 Freigegeben zur „Zusammenschaltung mehrerer CB-Funkgeräte über eine Internetverbindung“ (Gateway-Funk) seit dem 20. Dezember 2006
12 27,105 -
13 27,115 -
14 27,125 -
15 27,135 inoffizieller Anrufkanal SSB (USB)
16 27,155 Funkverkehr mit und zwischen Wasserfahrzeugen
17 27,165 -
18 27,175 inoffizieller WoMo/Camperkanal
19 27,185 empfohlener Fernfahrerkanal (FM) / oft von Walkie-Talkies genutzt / teilweise auch als Notrufkanal angegeben / auch von Babyphonen genutzt
20 27,205 -
21 27,215 Türkischer Anrufkanal in Deutschland und Europa (FM)
22 27,225 oft von Walkie-Talkies genutzt / auch von Babyphonen genutzt
23 27,255 -
24 27,235 Datenkanal (D)
25 27,245 Datenkanal (D)
26 27,265 -
27 27,275 -
28 27,285 Kanal wird von polnischen Fernfahrern in Deutschland benutzt
29 27,295 Freigegeben zur „Zusammenschaltung mehrerer CB-Funkgeräte über eine Internetverbindung“ (Gateway-Funk) seit dem 20. Dezember 2006
30 27,305 inoffizieller DX-Kanal (FM)
31 27,315 inoffizieller DX-Kanal (FM)
32 27,325 -
33 27,335 -
34 27,345 Freigegeben zur „Zusammenschaltung mehrerer CB-Funkgeräte über eine Internetverbindung“ (Gateway-Funk) seit dem 20. Dezember 2006
35 27,355 inoffizieller DX-Kanal (SSB)
36 27,365 inoffizieller DX-Kanal (SSB)
37 27,375 -
38 27,385 -
39 27,395 Freigegeben zur „Zusammenschaltung mehrerer CB-Funkgeräte über eine Internetverbindung“ (Gateway-Funk) seit dem 20. Dezember 2006
40 27,405 Darf in Deutschland nicht mehr als Datenkanal verwendet werden (seit 27.01.08 2006), Anrufkanal Schweiz(CH)(FM)
41 26,565 Datenkanal (D)(FM), inoffizieller DX-Kanal (FM)
42 26,575 inoffizieller DX-Kanal (FM)
43 26,585 -
44 26,595 -
45 26,605 -
46 26,615 -
47 26,625 -
48 26,635 -
49 26,645 -
50 26,655 -
51 26,665 -
52 26,675 Datenkanal (D)(FM)
53 26,685 Datenkanal (D)(FM)
54 26,695 -
55 26,705 -
56 26,715 -
57 26,725 -
58 26,735 -
59 26,745 -
60 26,755 -
61 26,765 Freigegeben zur „Zusammenschaltung mehrerer CB-Funkgeräte über eine Internetverbindung“ (Gateway-Funk) seit dem 20.12.2006
62 26,775 -
63 26,785 -
64 26,795 -
65 26,805 -
66 26,815 -
67 26,825 -
68 26,835 -
69 26,845 -
70 26,855 -
71 26,865 Freigegeben zur „Zusammenschaltung mehrerer CB-Funkgeräte über eine Internetverbindung“ (Gateway-Funk) seit dem 20.12.2006
72 26,875 -
73 26,885 -
74 26,895 -
75 26,905 -
76 26,915 Datenkanal (D)(FM)
77 26,925 Datenkanal (D)(FM)
78 26,935 -
79 26,945 -
80 26,955 Freigegeben zur „Zusammenschaltung mehrerer CB-Funkgeräte über eine Internetverbindung“ (Gateway-Funk) seit dem 20.12.2006

 

 

 

Kabellänge für 27Mhz

Also die Kabellänge ist mal egal oder von großer Bedeutung. Für den normalen Funkeraltag spielt das Thema Kabellänge aber eine untergeordnete Rolle, so lange alle Komponenten passen.

Da sich die günstigen Kabellängen jedoch wiederholen, liegt eigentlich immer eine passende "günstige" Länge im Anwendungsbereich. z.B. bei 27MHz und Verkürzungsfaktor 0,66 auf: 7,33m, 10,99m, 14,66m, 18,32m, 21,98m, 25,65m, 29,31m, 32,98m.


Allgemeinzuteilung von Frequenzen für den CB-Funk (Vfg Nr. 21/2021)

www.bundesnetzagentur.de/...

vfg212021CBFunk.pdf

 

 





DX Informationen
Uhlenfunk.de
Login | Impressum | Forum
© 2022 Uhlenfunk.de